Upcycling für Kerzenreste

Kerzenreste gefunden, die nicht mehr verwendbar sind? Kein Problem, Du kannst Wachs einfach in einem Topf auf der Herdplatte einschmelzen und neue Kerzen gießen. 

Ich habe die Weihnachtskiste vom Dachboden geholt und die roten Christbaumkerzen von vor drei Jahren hatten wohl nicht das beste Leben. Die vergangenen zwei Jahre haben wir in England Weihnachten gefeiert. Dementsprechend lange lagen die Kerzen in der Weihnachtsbox und haben nicht zur einen Umzug mitgemacht, sondern waren den nicht so top-isolierten Bedingungen von Keller und Dachboden ausgesetzt. Hitze und Kälte haben sie zur Nicht-Verwendbarkeit verformt. ABER bei uns verkommt ja bekanntlich nichts, darum habe ich ein Projekt mit den Kindern und eines alleine gemacht und diese und weitere Kerzenreste upcycelt.

Kerzenreste upcyceln – so funktioniert es

Mit Kindern

Taler aus Kerzenwachs tropfen

  1. Joghurtbecher 3/4 voll mit Wasser füllen
  2. Kerze anzünden
  3. flüssiges Wachs reinträufeln
  4. Wachsplatten auskühlen lassen, herausholen und die Muster bestaunen

ODER

Formen aus Wachs mit Kerzenresten tropfen

  1. Teller mit Wasser füllen
  2. Keksausstecher hineinstellen
  3. Figur volltropfen
  4. Wachsfigur/-platte auskühlen lassen, herausholen und bestaunen

ODER

Das Negativ einer Form aus Wachs tropfen – toll für Christbaumanhänger

  1. niedriges rundes Gefäß mit Wasser füllen
  2. herzförmigen Keksausstecher in die Mitte stellen
  3. alles volltropfen, nur das Herz aussparen
  4. Taler mit herzförmiger Aussparung herausholen und bestaunen

Mit großen Kindern oder im Alleingang

ACHTUNG: wird teuflisch heiß! Das geht wirklich nur mit “Kindern”, die eben schon fast nicht mehr als solche bezeichnet werden können. Faxen verboten!

  1. ein Loch in den Boden eines dickwandigen Plastikbechers stechen, am besten geht das mit Nagel und Hammer
  2. Dochtschnur durchfädeln, Knopf hineinmachen
  3. Docht spannen und oben an einem Nagel oder einer Schraube befestigen
  4. Docht aus den Kerzenstummeln entfernen
  5. nach Farbe sortiert auf niedriger Flamme am Herd in einem nicht allzu wertvollen Topf einschmelzen
  6. heißes Wachs in den Becher füllen

Kerzenreste upcyceln

TIPP: Ich habe den Becher in ein kaltes Wasserbad gestellt, damit das Wachs möglichst schnell kalt wird und der Becher vom heißen Wachs nicht schmilzt. Klappt nicht mit einem Joghurtbecher!! Das Wachs ist viel zu heiß, der Becher würde komplett wegschrumpeln – das wäre echt gefährlich für Eure Hände.

7. aushärten lassen

8. neu entstandene Kerze herausholen

 

Viel Spaß beim Basteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.

*

code