V-Muster knüpfen

Nach dem Linienmuster kommt das V-Muster.
Das V-Muster kannst Du in unterschiedlichen Breiten knüpfen.

Das V-Muster ist nach dem Linienmuster der nächste logische Schritt für Knüpfanfänger:innen. Heute schauen wir uns an, wie Du das V-Muster knüpfen und dann beliebig abwandeln kannst.

Schwierigkeitsgrad: ▪▪▫ | Kosten: € | Dauer: 1 bis 2 Stunden

Aufbauend knüpfen lernen

Das Linienmuster hast Du bestimmt schon gemeistert und alle einleitenden Tipps zum Knüpfen gut gespeichert. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter und lassen die Linien von beiden Seiten gleichzeitig kommen. Dadurch entstehen Vs bzw. kleine Pfeile, die wie Kleiner- oder Größer-Zeichen aus der Mathematik oder das tag vom HTML-Programmieren aussehen: < bzw. >

Das V-Muster wird mit einer geraden Fadenanzahl geknüpft

Während Du die einfachen Linien ja auch mit einer ungeraden Zahl an Fäden knüpfen kannst, ist die Besonderheit am V-Muster, dass das Band von der Mitte aus gespiegelt ist und Du somit zwei Fäden von jeder Farbe brauchst.

Das kleinste V-Muster-Band braucht vier Fäden. In Zweierschritten kannst Du beliebig nach oben skalieren.

Gut zu wissen

Je breiter Dein V-Muster-Band ist, desto länger müssen die Fäden auch sein. Bis 8 Fäden reichen 70 cm. Zwischen 10 und 14 Fäden kommst Du mit 80 – 90 cm (fürs Handgelenk) aus.

Wie knüpfe ich einen Verschluss?

Bei Bändern, die von der Mitte aus gespiegelt sind, musst Du die Fäden nicht einzeln zuschneiden. Du kannst stattdessen immer ein U aus zwei Fäden formen. Dieses U ermöglicht es Dir, einen geknüpften Verschluss zu machen. Wie Du einen Teardrop-Loop für Dein Freundschaftsarmband knüpfst zeige ich Dir in dieser Anleitung auch gleich.

Anleitung für den Teardrop-Loop-Verschluss von Freundschaftsbändern

V-Muster Schritt für Schritt knüpfen lernen

Lade Dir hier die Anleitung für das kleine Pfeilmuster herunter.

Knüpfanleitung: V-Muster

V-Muster-Freundschaftsbänder abwandeln

Das V-Muster lässt sich ganz wunderbar variieren. Die Kombination von Farben und das Variieren der Anzahl an Fäden machen dabei einen großen Unterschied. Beispielsweise kannst Du ein relativ schmales Band mit nur sechs Fäden schon sehr bunt gestalten. Dagegen kannst Du ein breites Freundschaftsband mit 16 Fäden monochrom in nur einer Farbe knüpfen. Dabei entsteht jedesmal ein ganz neuer Look.

Tipp: Das V-Muster sieht auch auf der Rückseite hübsch aus.

Das V-Muster kann in unterschiedlichen Abwandlungen geknüpft werden.
Kleine Pfeile zu knüpfen ist der logische Schritt nach dem Lernen des Linienmusters.

Viel Freude beim Knüpfen Deines eigenen V-Musters.

Danke fürs Vorbeischauen. Noch mehr DIY-Freundschaftsbänder (also Musterideen, Farbkombinationen, Links zu pdf-Anleitungen und mehr) findest Du auf meinem Pinterest-Board zum Thema Freundschaftsarmbänder.

© Veronika Fischer, www.vlikeveronika.com
Teil's mit anderen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.

*

code

Wer hier schreibt
Veronika Fischer ist freie Texterin und Bloggerin aus Wien.
Veronika Fischer, Foto: © Rotraud Priesner
Let's connect
Meine Favoriten im FrÜhling
enthält Werbung [Affiliate Links]
Knüpfen & Sticken
Wenn Du mit mir knüpfen willst, empfehle ich Dir dieses Stickgarn, das Du – wie der Name schon sagt – auch für Stickprojekte verwenden kannst.
Basteln mit Papier
Das Envelope Punch Board ist ein tolles Werkzeug, um eigene Kuverts in verschiedenen Größen mit dem Papier Deiner Wahl selbst zu machen. Das praktische Tool gibt es bereits für knapp über 20 Euro.
Wo Kuverts sind, sind auch kleine Geschenkboxen nicht weit. Die fertige ich am liebsten mit dem Gift Box Punch Board an.
Ähnliche Beiträge
Newsletter
.
Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren