Ornamente aus Papier mit und ohne Wabentechnik

Bastle dir weihnachtliche Ornamente mit Geschenkpapier und verstärke sie auf der Rückseite mit Karton.
Hier gibt es die Anleitung für weihnachtliche Ornamente aus Geschenkpapier mit und ohne Wabentechnik.

Ein einfaches und ein bisschen zauberhaftes DIY-Projekt mit Upcycling-Elementen wartet auf dich! Wir basteln Ornamente aus Papier. Einmal ganz simpel und einmal mit Wabentechnik (die ist auch nicht schwer, du musst nur mehr ausschneiden). Los geht’s. Für die Videoanleitung scrolle nach unten.

Schwierigkeitsgrad: leicht | Kosten: günstig | Dauer: 15 Minuten pro Ornament

Wie die Idee für weihnachtlichen Ornamente aus Geschenkpapier entstand

Vor einigen Jahren habe ich einen dicken Stapel Geschenkpapier bei einem Lagerabverkauf erstanden, das jetzt endlich verbastelt werden sollte. Das Geschenkpapier hat einen weihnachtlichen, nordischen Touch. Es sieht auch richtig Retro aus – so ein 70er-Jahre-Geschenkpapier – tatsächlich glaube ich, dass es gar nicht retro gemeint, sondern wirklich vintage ist. Es war ein ziemlich altes Papiergeschäft, in dem ich es gekauft habe, das auch seit vielen Jahren geschlossen hatte.

Für deine eigenen Ornamente aus Papier brauchst du

  • Papier – idealerweise einen großen Bogen oder eine Rolle … Geschenkpapier eignet sich hervorragend
  • Klebestift
  • Schere
  • Bleistift und Radiergummi
  • Heißklebepistole und Patrone
  • Schnur
  • Holzkugeln
  • farblich passenden Karton

Für Papierornamente mit Wabentechnik empfehle ich zusätzlich Bastelkleber für die Waben zu verwenden.

So bastelst du dir eigene weihnachtliche Ornamente aus Papier

Schritt 1

Schneide dir einen etwa 15 Zentimeter breiten Streifen von dem Geschenkpapier ab. Wenn du kleine Ornamente machen möchtest, reicht natürlich auch ein kleinerer Papierstreifen. Falte das Papier in etwa vier Zentimeter breite Abteilungen. Die Zentimeterangaben sind nur ungefähr und du bist hier völlig flexibel in der Gestaltung. Wichtig ist nur, dass die Hinterkanten, an denen sich die weißen Rückseiten des Papiers treffen, möglichst exakt aufeinandertreffen.

Schritt 2

Klebe die Abteilungen mit Klebestreifen aneinander. Lass dabei aber die beiden äußersten Klappen frei, sodass kein Klebstoff darauf ist.

Schritt 3

Zeichne nun freihändig ein halbes Ornament auf das Papier. Die Mittelkante muss auf der Seite sein, auf der sich die weißen Papierseiten treffen.

Tipp für gleiche Ornamente aus Papier

Wenn du lauter gleiche Ornamente aus Papier ausschneiden möchtest, mach dir eine Schablone, die du einfach jedes Mal auf den Papierstreifen auflegst und mit dem Bleistift nachziehst. Als Schablonenkarton eignen sich zum Beispiel die Rückseiten von Kalendern oder Zeichenblöcken, weil die schön fest sind.

Du kannst dir hier auch die Vorlage für vier Ornamente herunterladen, um dich inspirieren zu lassen.

Bastle dir Ornamente aus Papier mit und ohne Wabentechnik.

Schritt 4

Schneide das Ornament aus. Das Gute ist, dass nichts mehr verrutschen oder auseinanderfallen kann, da du die Teile bereits zusammengeklebt hast.

Schritt 5

Die ausgeschnittene Form des Ornaments klebe ich auf einen weißen Karton. Meiner ist die Verpackung von einem Möbelstück, von einem gewissen, bekannten Möbelhaus, das sehr viele Dinge in weißen Kartons verkauft – da kann man fast immer einen kostenlos mitnehmen, wenn gerade eine Verkaufsschütte leer geworden ist. Für all meine Karton-DIY-Projekte habe ich nie einen Karton gekauft. Wenn ich plane zu basteln, nehme ich mir einfach beim Einkaufen eine Schachtel mit – das kann aus der Backwaren- oder Obstabteilung sein. Glaub mir, man findet immer etwas.

Schritt 6

Zeichne einen fünf Millimeter breiten Rand mit Bleistift um das Ornament aus Geschenkpapier. Schneide nochmal aus und radiere gegebenenfalls die Bleistiftränder weg.

Schritt 7

Zum Schluss befestigst du mit der Heißklebepistole eine verknotete Schnur auf der Rückseite deines Ornaments und fädelst eine Kugel – ich habe eine gerillte Holzkugel verwendet – auf der Schnur auf. Es können natürlich auch mehrere Kugeln sein. Zum Beispiel eine kleine unten, eine mittelgroße in der Mitte und eine kleine oben oder drei Kugeln in drei verschiedenen Größen. Die bauchigen Formen der Kugeln führen die Formen deiner Ornamente aus Papier fort. Das schaut super mit mehreren Kugeln aus.

Fertig

Jetzt kannst du das Ornament an einer Tür, einer Wand oder einer Girlande aufhängen.

zur Videoanleitung
watchbetter

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Volle statt halben Ornamenten basteln

Wenn du volle Ornamente aus Geschenkpapier basteln möchtest, brauchst du einfach mehr Papierlagen. Lass den Karton dann einfach weg. Schneide zu, klebe die Schnur in die Mitte direkt auf das Papier, falte das Ornament auf, sodass sich der Kreis schließt und lass es an der Schnur baumeln.

Ornamente aus Papier mit Wabentechnik basteln

Grundsätzlich kannst du Wabenpapier ja auch kaufen und einfach Ornamente ausschneiden. Klassisches Wabenpapier hat für mich allerdings so einen Faschingstouch, dass wir heute eine andere Variante einer Wabentechnik umsetzen.

Du brauchst 10 Falten

Falte das Papier dafür so oft, dass du zehn schöne Klappen hast – also doppelt so viele wie bei der oben beschriebenen Variante. Klebe wieder alle Ziehharmonikafalten aufeinander und lass die beiden am Rand frei. Zeichne das Motiv aus und schneide es aus dem Geschenkpapier aus.

Suche dir zwei versetzte Punkte auf deinem Ornament aus

Nimm einen Bastelkleber zur Hand. Für manche Arbeiten – wie das Zusammenkleben der Ziehharmonikafalten – ist Bastelkleber zu feucht und das Papier würde Wellen schlagen, aber für das hier ist er perfekt, weil er so gut klebt wie Leim (hätte ich keinen Bastelkleber zu Hause, würde ich für diesen Schritt sogar tatsächlich Holzleim oder die Heißklebepistole nehmen, aber Vorsicht: Es muss ein kleiner Klebertupfer sein). Suche dir zwei Punkte auf dem Ornament aus – einen eher unten, einen eher oben – und mache abwechselnd Bastelklebertupfer aufs Ornament. Lass den Kleber gut trocknen. Lege eventuell noch etwas Schweres auf das Papier. Öffne danach dein Ornament. Du siehst, es ist gleich noch eine Spur effektvoller. Du kannst das Wabenornament jetzt wieder auf Karton kleben und Schnur und Kugeln daran befestigen.

Viel Spaß beim Basteln deiner Ornamente aus Papier

Danke fürs Vorbeischauen. Entdecke auch 50+ DIY-Projekte für die Vorweihnachtszeit.

Für weitere Ideen, abonniere VlikeVeronika auf PinterestNoch mehr Insights, News und Beiträge gibt es bei VlikeVeronika auf Instagram. Videos meiner DIY-Projekte findest Du auch gesammelt auf dem VlikeVeronika-YouTube-Kanal.

Teil's mit anderen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.

Wer hier schreibt

V wie Veronika, das bin ich. Hier, um zu verknoten, verbasteln, verleimen, verknüpfen. Um zu verbinden, vernähen und verwenden. Ganz besonders aber, um zu verschriftlichen und Dir Ideen mitzugeben, die Deinen Alltag v wie vielseitiger machen. Mehr erfahren.

Let's connect
Meine Favoriten im Frühling
enthält Werbung [Affiliate Links]
Knüpfen & Sticken
Auf meiner Ideenliste zum Thema Knüpfen findest du viele Produkttipps für das kompakte Hosentaschenhobby.

Zur Ideenliste

Entdecke Stickgarn in über 440 Farben zum Knüpfen bunter Freundschaftsbänder.
Ähnliche Beiträge
Newsletter
.
Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren