Freie Texterin und Journalistin Veronika Fischer aus Wien stellt sich vor.

Warum ich keine eigene Website als Texterin betreibe

Tatsächlich beantworte ich damit eine Frage, die mir seit 2010 noch nie gestellt wurde. Was uns auch gleich die Antwort gibt: Weil Sie diese Texterinnen-Website nicht brauchen! Damit sind wir mitten in der Materie: Bei jedem Online-Auftritt – egal ob es um eine Website oder einen Social-Media-Kanal geht – ist es essentiell, sich mehrere Fragen zu stellen:

  1. Welchen Mehrwert kann ich bieten?
  2. Habe ich die zeitliche Kapazität und ausreichend abwechslungsreichen Content, um Kontinuität bieten zu können?
  3. Steht der Nutzen im Verhältnis zum Aufwand?

Die klassische Website freiberuflicher Kreativer informiert potenzielle KundInnen über Leistungen, Referenzen und Angaben zur Person. Wie leicht fällt es Ihnen, auf Basis dieser Informationen zu entscheiden, ob das die richtige Person für Ihr Anliegen ist?

Sehen Sie?! Ich möchte Ihnen mehr geben und bin mir absolut sicher, dass VlikeVeronika.com das kann.

Die Brücke zwischen WortWert und vlikeveronika

Auf den ersten Blick ist VlikeVeronika – die Website, auf der Sie sich gerade befinden – ein DIY*-Blog, der sich mit den Themen Basteln, Handwerken und Upcycling beschäftigt. Der zweite Blick verrät, dass es hier auch um Themen geht, die für jedes Unternehmen relevant sind:

  • Wie möchte ich meine Marke nach außen repräsentieren?
  • Wen spreche ich mit den Inhalten meiner Marke an und welchen Nutzen bietet sie für Menschen?
  • Welche Social-Media-Kanäle bringen mein Unternehmen voran? Wie wähle ich die passende Plattform für meine Marke und wodurch hebe ich mich von anderen ab?
  • Wie kreiere ich Inhalte, die Mehrwert bieten, ohne Leistungen zu verschleudern?

* Die Buchstaben DIY stehen für Do It Yourself und werden in der Regel im Zusammenhang mit Handwerks- und Bastelprojekten verwendet.

Welchen Mehrwert VlikeVeronika Ihnen bringt

VlikeVeronika bietet mir die Möglichkeit, mich in der Praxis all jenen Themen zu widmen, denen Sie in der Kommunikation im Unternehmensalltag begegnen: Website, Newsletter, SEO, Social Media, CMS-Systeme, Webshop, Shopping-Funktionen auf Social-Media-Plattformen, Content Creation, Blogposts u.s.w. Das spart uns beiden Zeit und Ihnen dadurch Geld.

Ich bin davon überzeugt, dass die Erfahrung aus erster Hand ein wesentlicher Baustein ist, um anderen den besten Weg zu zeigen.

Auf diesem Blog geht es mit DIY-Projekten um ein Thema, das mir leicht von der Hand geht – so wie Ihr Business sich um Ihr liebstes dreht. Während mein Fokus auf der Erstellung von Texten mit Konzept liegt, spielen in der wirksamen und nachhaltigen Kommunikation viele kleine Faktoren eine Rolle.

Do It Yourself – die Herausforderungen von KMU kennen und verstehen

Meine Leidenschaft gehört den Buchstaben und Satzzeichen, doch um sie richtig einsetzen zu können, bedarf es einerseits des Feingefühls für Zielgruppen und andererseits des Gespürs für die Herausforderungen, vor denen meine Auftraggebenden stehen:

  • DIY-Office: von der Akquise zur Rechnungslegung
  • DIY-Webmaster: Erstellung und Wartung der Website
  • DIY-Datenschutz: DSGVO (Newsletter-Versand, Cookies, Datenspeicherung)
  • DIY-Social-Media-Management: Social Media richtig nutzen u. v. m.

Ein Großteil des Arbeitsvolumens fällt abseits des eigentlichen Kerngeschäfts an. „Was davon brauche ich für mein Unternehmen? Wie erreiche ich Menschen, die mein Unternehmen noch nicht kennen? Bringt mir das wirklich etwas? Wie kann ich den Erfolg messen?“, diese und weitere Fragen beschäftigen Menschen, die meine Leistungen als Texterin (und Werbeagentur) nutzen. Deshalb bin ich für meine Auftraggebenden aktiv in diesem Thema, um zu sondieren und Rat und Tipps geben zu können.