Im Garten: Das Kräuterbeet

by VlikeVeronika

Küchenkräuter im Garten oder auf dem Balkon zu pflanzen, ist für HobbyköchInnen und Geschmacksverliebte ein Essential. Doch so einfach sich das anhört, ist es oft gar nicht so leicht, die leckeren Gartenkräuter durchzubringen oder ihrem regen Wuchs Einhalt zu gebieten … und hast Du Dich im Frühjahr schon mal gefreut, dass die Kräuter aus dem Vorjahr wiederkommen, um im nächsten Moment zu denken: „WAS IST WAS im Kräuterbeet?“ Hier gibt’s ein paar Hinweise für Gartenneulinge.

Standortwahl

Wer Kräuter erfolgreich in einer Kräuterspirale oder im Hochbeet pflanzen möchte, muss neben dem passenden Standort (viel oder mäßig Sonne) auch auf die Nachbarschaft im Kräuterbeet achten. Nicht alle Kräuter brauchen die gleiche Menge Wasser. Manche vertragen Staunässe nicht und wieder andere reagieren beleidigt auf das Gießen von oben, weil sie sich das Wasser lieber mit den Wurzeln selbst holen.

Kräuter – Sonderwünsche für Küchengewürze

Die Minze und die Zitronenmelisse wuchern bei mir im Garten. Der Basilikum, das ewige Sorgenkind, konnte mit drei Tipps gezähmt werden.

Zitronenmelisse

Die Zitronenmelisse zeigt sich dabei schon fast in Unkrautqualitäten und sprießt an allen Orten: schattig oder in der Sonne, bei feuchtem oder auch tendenziell trockenem Boden. Ist die Zitronenmelisse einmal vertrocknet, kann sie radikal bis zum Boden zurückgeschnitten werden und treibt im nächsten Jahr neu aus.

Minze

Die Minze habe ich auf den Wuchs im Topf reglementiert, da sie sonst buschig und ausladend (Wuchs dieser Sorte ist im Vergleich zur Zitronenmelisse oft in die Breite) im Kräuterbeet wachsen und andere Kräuter überwuchern würde. Die Minze mag es gerne halbschattig mit regelmäßigem Gießen jedoch ohne Staunässe. Regelmäßige Ernte der Blätter wird durch neuen Wuchs belohnt. Im Herbst kann die Minze bodennah abgeschnitten werden. Überwintert bei mir im Topf im Garten.

Basilikum

Das widerspenstige Kraut! Sagt Dir auch ständig jemand, wie pflegeleicht Basilikum ist und Deiner geht immer nach einer Woche ein?
Die lebensrettenden Tipps für mich waren:

  1. Nicht im Garten auspflanzen.
  2. In einen Suppenteller auf ein helles Fensterbrett stellen, um dem Basilikum ausreichend Sonne zu geben.
  3. Niemals! von oben gießen, sondern dafür sorgen, dass der Basilikum täglich von unten gegossen wird und nie austrocknet.

Ein Blick in mein Hochbeet

Bei mir wachsen aktuell sehr glücklich im Hochbeet: Oregano, Olivenkraut, Petersilie, Rosmarin und Salbei. Die Kräuter werden mäßig gegossen und genießen die Nachmittagssonne.

Küchenkräuter erkennen – was ist was?

Basilikum

Köstlich für Salate, Nudelgerichte, Mozzarella & Tomaten und vieles mehr!

Basilikum richtig pflegen

Basilikum

Minze

Lecker in Getränken.

Minze im Kräuterbeet pflanzen

Minze

Olivenkraut

Herrlich in Dipsaucen und Salatdressings.

Olivenkraut im Kräuterbeet pflanzen

Olivenkraut

Oregano

Köstlich in Salaten, zu im Ofen gegartem Gemüse, Pizza, Nudelgerichten und vielem mehr.

Oregano im Kräuterbeet pflanzen

Oregano

Petersilie

Zu Kartoffeln, in Salate (insbesondere Tomatensalat (=Paradeissalat) oder Couscoussalat) …

Petersilie im Kräuterbeet pflanzen

Petersilie

Rosmarin

Zum Würzen beim Grillen, zu Ofenkartoffeln und gegartem Gemüse. Eine absolut wichtige Bereicherung in jedem Kräuterbeet.

Rosmarin im Hochbeet pflanzen

Rosmarin

Salbei

Zu manchem Nudelgericht einfach herrlich und zum Garen von Gemüse auf jeden Fall aufs Ofenblech werfen und mitgaren.

 

Salbei im Kräuterbeet pflanzen

Salbei

Viel Spaß und gutes Gelingen im Garten mit Deinem Kräuterbeet!

Hier geht es zurück zum Kleinen Gartenlexikon für Einsteiger.

Leave a Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.

*

code

_

VLV hat sich mit dem Schutz Deiner Daten auseinandergesetzt. Für eine optimierte Nutzerfreundlichkeit verwendet diese Website Cookies. Du kannst die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Du auf das Sicherheitsschlosszeichen links neben der URL klickst. Ist OK! mehr Infos