OBI MachBar auf der Mariahilfer Straße 3

[Presseeinladung | redaktioneller Beitrag | enthält Markennennung]

Letztens wurde mir auf Instagram eine Werbeeinschaltung von OBI angezeigt, in der die kostenlosen Workshops der Pop-up-Kreativwerkstatt OBI MachBar beworben wurden. Neugierig wie ich bin, wollte ich wissen, was es damit auf sich hat, bevor ich mich für einen der Workshops anmelde. Der Baumarkt lädt an prominenter Adresse, Mariahilfer Straße 3, 1060 Wien, ein, sich in Workshops mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad kreativ und handwerklich zu betätigen.

Bei mir hat der Aufruf einen totalen Nerv getroffen (bravo, Social-Media-Marketingabteilung) – ich wollte sehen, wie OBI das anstellt und habe einen meiner wertvollen Arbeitsvormittage für eine Stippvisite in der Pop-up-Werkstatt hergegeben. Holzgeruch, Werkstattfeeling, riesige Arbeitstische und immer das richtige Werkzeug in Griffbereitschaft. Oh Herz, was willst Du mehr?

Wer es geschafft hat, sich für einen der heißbegehrten Workshops anzumelden, kann hier unter professioneller Anleitung ein Vertikalbeet für den Großstadtbalkon bauen, ein Trinkzeugkoffer zimmern oder Selbstbaumöbel herstellen. DIY-Bloggerkollegin Karin von DO-ITeria hält am 18. Juni einen Workshop, in dem man coole Designobjekte aus Kupferrohr fertigen kann. Ein kleines Weinflaschenregal verrät jetzt schon als Platzhalter, dass man ein feines DIY-Projekt umsetzen wird können.
Im Eingangsbereich gibt es einen Bar- und Loungebereich – Arbeit macht durstig. Insgesamt eine sehr angenehme Atmosphäre, wenngleich ich mir bei dem großen Aufwand natürlich für uns WienerInnen wünschen würde, dass es die Aktion länger gäbe.

Wer die Anmeldemöglichkeit für die Workshops verpasst hat, kann trotzdem einen kurzen Blick auf den laufenden Workshop werfen, sich Ideen holen, im Workshopguide Wien blättern, in dem man viele Kreativangebote in Wien findet, die man mit den Gutscheinen im Guide günstiger bekommt, oder an den beiden Infoplätzen in die Online-Gartenplanung eintauchen.
Es lohnt sich vorbeizuschauen und den Spaß am Kreativsein zu entfachen.
Apropos Selbermachen: OBI hat im Netz ganz viele Ideen für Selbstbaumöbel. Tische, Betten, Gartenmöbel und Co! Die kostenlosen Anleitungen samt Materialliste bekommt man auf der Seite der OBI Selbstbaumöbel bzw. kann man sich all das über die Seite via E-Mail zusenden lassen.

Am 23. Juni endet das Spektakel wieder, nicht aber, ohne von 22. bis 24. Juni noch ordentlich am Donauinselfest aufzugeigen: Vor der Festbühne könnt Ihr beim Akkuschrauberrodeo Eure Sattelfestigkeit unter Beweis stellen, vom OBI FlowerTower aus 15 Metern Höhe Euren liebsten Acts lauschen (wenn Ihr Karten beim Gewinnspiel ergattert habt) oder – und jetzt wird es auch für alle SpontanbesucherInnen des Donauinselfestes interessant – in der OBI Chillout Area sommerliche Überraschungen zum Selbermachen und Mitnehmen entdecken.

Die kleine Surprise-Seed-Kugel, die ich als Andenken mitbekommen habe, habe ich gleich eingepflanzt, lassen wir uns überraschen, was es wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.